wertanalyse.de
Zur Wertanalyse ...

Das Bekenntnis zur Wertanalyse ...

... von Lawrence Delos Miles, dem "Vater der Wertanalyse":

value plate

Wertanalyse Kompetenz

Die umfassende Erfah­rung von Dr. Schwarz als Mode­rator von unter­schied­lich­sten Wert­analyse-Pro­jekten führte schon vor vielen Jahren zur Erkenntnis und Über­zeugung:

Erfolg mit Wert­analyse läßt sich nicht ver­hin­dern.

Dr. Walter J. Schwarz
»valueprojects

Mehr zur Wertanalyse ...
Wozu Wertanalyse?

Mehr zur Wertanalyse ...

Wozu Wertanalyse?

Wertanalyse dient zur wir­kungs­vollen Identifi­kation und Be­sei­ti­gung "unnötiger Kosten".

Die "unnötigen Kosten" auf­zu­spüren er­for­dert Offen­heit, Kon­se­quenz und Er­fah­rung - und den Zugang zu "allen Infor­matio­nen".

Und dann braucht es noch eine Por­tion Krea­ti­vi­tät und die Bereit­schaft, alles in Frage zu stellen und Neues, Un­ge­wöhn­liches und oft auch Radi­kales zu denken und die Poten­tiale für die Zukunft zu beurteilen.

Wer nicht wirklich etwas ver­bessern - und da­durch zwin­gend auch ver­ändern - möchte, sollte lieber die Finger von einem Wert­analyse-Projekt lassen.

 
Eine praxiserprobte Methode zur ...
... Wertsteigerung von Produkten ...

Die Wertanalyse ist eine praxiserprobte Methode ...

Dr. Walter J. Schwarz

... zur Stei­gerung des Wertes von Produkten, Prozessen, Dienst­leis­tungen und Konzepten - und zwar durch Senkung der Kosten und durch anfor­derungs­gerechte Gestal­tung der Funk­tionen und Qualität.

Zur Wertanalyse

Die Wurzeln ...

... der Wertanalyse liegen lange zurück. Sie wurde Ende der 40er Jahre von Lawrence D. Miles als systematisches und praktikables Verfahren entwickelt, wobei "viele seiner Grundgedanken, so insbesondere der entscheidungsorientierte Ablauf, die Funktionsanalyse, die heuristischen Prinzipien der Kreativitätsförderung und die Methoden des Alternativenvergleichs ... schon vorher angewandt (wurden)."

Und heute ...

... ist die Wertanalyse mehr denn je ein äußerst wirkungsvolles Instrument zur Problemlösung, Kostensenkung und funktionalen Optimierung von Produkten und Prozessen. Die Methode wurde seit ihrem Entstehen weiterentwickelt, als Kernmethode von "Value Management" verstanden und verfeinert. Nach ÖNORM A 6750 handelt es sich um eine "Methode zum systematischen Untersuchen von Funktionsstrukturen mit dem Ziel einer Wertsteigerung für den Hersteller, den Anwender und/oder die Allgemeinheit", wobei unter Wert das "Ausmaß der Fähigkeit eines Wertanalyse-Objektes" verstanden wird, "durch Nutzenstiftung ein bestimmtes Bedürfnis zu befriedigen."

Details zum Arbeitsplan finden sich auch in DIN 69 910, VDI 2800 und EN 12 973.

© drwjs | Dr. Walter J. Schwarz »valueprojects